Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 27. Juli 2018

  • Text
  • Sulgen
  • Juli
  • August
  • Gemeinderat
  • Anzeiger
  • Region
  • Gemeinde
  • Thurgau
  • Aachthurland
  • Bundesfeier

Neuer Anzeiger 27. Juli

Sulgen, Seite 8 T-Shirts gekauft Die «J+S-Kids» Sulgen haben den zweiten Rang beim Förderpreis der Helvetia Stiftung erreicht. Das Preisgeld ist in neue T-Shirts investiert worden. Sulgen, Seite 9 Lagerleben genossen Die Pfadi Buchenberg ging zum ersten Mal gemeinsam mit Jugendlichen mit Beeinträchtigung ins Sommerlager. Die Zeltstadt wurde in Flaach aufgebaut. Frauenfeld, Seite 12 Verbot verhängt Ab heute tritt im ganzen Kanton Thurgau ein Feuerverbot in Wäldern und in Waldesnähe in Kraft. Grund dafür ist die lang anhaltende Trockenheit. Restaurant Sonne Neukirch a.d. Thur Salat- und Fitnessteller Di., 24. Juli, bis So., 5. August Mittwoch Ruhetag Auf Ihren Besuch freut sich: Fam. Willi Reservationen: Tel. 071 642 13 83 Freitag, 27. Juli 2018, Nr. 1, 27. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Ein Blick hinter die Kulissen des Werkhofs Sulgen. Seit Juli 2017 betreiben die Gemeinden Sulgen und Kradolf- Schönenberg einen gemeinsamen Werkhof. Am Tag der offenen Tür fi ndet auch die Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeuges statt. GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Hannelore Bruderer Mit einem Tag der offenen Tür wollen die Behörden der Gemeinden Sulgen und Kradolf-Schönenberg der Bevölkerung die Leistungen ihres gemeinsam betriebenen Werkhofs näherbringen. «Viele Einwohner sind sich nicht bewusst, wie umfangreich und vielfältig die Tätigkeit der Werkhofmitarbeiter ist», sagt Hanspeter Kernen. Der Sulger Gemeinderat ist Mitglied der Betriebskommission Werkhof und Präsident der Feuerschutzkommission des Feuerwehrzweckverbandes. So war es naheliegend, dass er das OK-Präsidium für den Tag der offenen Tür des Werkhofs übernimmt, an dem auch die Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs an den Feuerwehrzweckverband Sulgen–Kradolf-Schönenberg stattfindet. Viel Wissenswertes Am Samstag, 18. August, von 9 bis 14 Uhr können die Einwohnerinnen und Einwohner hinter die Kulissen des Werkhofalltags blicken und sich von dessen Leistungen überzeugen. Dazu werden einige Schwerpunktthemen herausgegriffen. So wird aufgezeigt, wie die Wasserversorgung in den beiden Gemeinden funktionert und wie diese unterhalten wird. Mit Anschauungsmaterial wird ebenfalls dokumentiert, wie das Vorgehen bei einem Wasserrohrbruch organisiert ist. Weitere Themen sind das Leeren der Abfallkübel und die Neophytenbekämpfung. Wer weiss schon, wie Zwischen Werkhof und Feuerwehrdepot: OK-Präsident Hanspeter Kernen hofft auf viele Besucher am Tag der offenen Tür. viele öffentliche Abfallkübel es in den beiden Gemeiden gibt und wie weit die Mitarbeiter fahren müssen, bis sie alle Kübel geleert haben? Das Bekämpfen unerwünschter Pflanzenarten, die die einheimische Fauna verdrängen, ist ein aktuelles Thema, das viel Wissen erfordert. Wie sehen diese Pflanzen aus? Was kann man unternehmen, um sie umweltschonend und nachhaltig zu entfernen? Natürlich können sich die Besucher des Anlasses auch den gesamten Fahrzeugpark des Werkhofs und der Feuerwehr ansehen und erhalten dazu von den jeweiligen Teams interessante Informationen. Die Feuerwehr betreibt während der gesamten Dauer des Anlasses eine Festwirtschaft. Die Auholzstras se bleibt während der Veranstaltung vor dem Werkhof und dem Feuerwehrdepot für den Verkehr gesperrt. Mehrere Vorteile Hanspeter Kernen ist sich bewusst, dass es noch immer einzelne Stimmen gibt, die die Zusammenarbeit der beiden Gemeinden beim Werkhof nicht gut finden. «Das war bei der Gründung des Feuerwehrzweckverbandes am Anfang nicht anders, heute spricht niemand mehr davon», sagt er. Der Tag der offenen Tür sei eine gute Möglichkeit, der Bevölkerung die Vorzüge der Zusammenarbeit aufzuzeigen. Der Werkhof deckt ein breit gefächertes Leistungsspektrum ab, das von den Mitarbeitern verschiedene Fähigkeiten verlangt. «Durch die grössere Organisation ist es einfacher, das richtige Personal zu rekrutieren und Stellvertretungen zu regeln. Zudem können die beiden Gemeinden so einen zusätzlichen Ausbildungsplatz im Werkhof anbieten», erklärt Kernen. Finanzielle Vorteile sieht der Gemeinderat durch den Zusammenschluss vor allem bei künftigen Investitionen und weniger bei den Betriebskosten, da sich an der Menge und Qualität der Leistungen durch die Fusion nichts geändert hat. Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs Bild: hab Am Samstag, 18. August, um 12 Uhr findet die feierliche Übergabe des neuen Feuerwehrfahrzeugs an den Feuerwehrzweckverband Sulgen–Kradolf- Schönenberg statt. Angeschafft worden ist ein Wechsellade-Kleinlastwagen, der je nach Einsatz mit einem Atemschutzcontainer oder einem Pioniercontainer bestückt werden kann. Im Depot wird das Fahrzeug einsatzbereit mit dem Atemschutzcontainer stehen, während sich der Pioniercontainer abgesetzt am Boden befindet. Bei Bedarf von zusätzlichem Pioniermaterial kann der Atemschutzcontainer am Einsatzort abgestellt und autonom benutzt werden, während mit dem Wechselladefahrzeug der Pioniercontainer nachträglich im Depot geholt werden kann. (hab) Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013