Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 6 Monaten

Neuer Anzeiger 24. April 2020

Neuer Anzeiger 24. April

Schönenberg, Seite 5 Spannende Lektüre Guido Stutz ist in den Archiven der Geschichte Schönenbergs nachgegangen. Seine gesammelten Texte sind nun in einem reich bebilderten Band erhältlich. Sulgen, Seite 7 Digitales Angebot Da die Jubla Sulgen aktuell keine Aktivitäten durchführen kann, stellt sie Interessierten jeden Samstag digital eine Aufgabe zum Mitmachen zur Verfügung. Schönenberg, Seite 12 Lehrreicher Pfad Zum 10-jährigen Bestehen des Schönenberger Gripspfades haben die Mitarbeiter des Werkhofs alle elf Tafeln saniert und neu angeordnet. Freitag, 24. April 2020, Nr. 16, 29. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Abstimmung und Wahlen an der Urne Erlen. Aufgrund der Corona-Situation musste die ordentliche Gemeindeversammlung der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen, welche am Dienstag, 14. April, vorgesehen war, abgesagt werden. In Absprache mit dem Kirchenrat wird nun am Sonntag, 17. Mai, auf brieflichem Weg über die anstehenden Beschlüsse entschieden. Bei den Beschlussvorlagen handelt es sich um den positiven Rechnungsabschluss 2019, der mit einem Vorschlag von 115 000 Franken zu Buche steht. Budgetiert war ein Überschuss von 2100 Franken. Abgestimmt wird ebenfalls über das Budget und den Steuerfuss 2020. Das Budget 2020 weist einen Vorschlag von 10 500 Franken aus. Beim Steuerfuss beantragt die Kirchenvorsteherschaft eine Steuerfuss-Reduktion um drei Prozent auf neu 25 Prozent. Schliesslich stehen Gesamterneuerungswahlen an. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder treten nicht mehr an. Neu stellt sich Markus Oettli aus Erlen als Präsident zur Verfügung. Die fünf weiteren Kandidierenden für die Kirchenbehörde sind: Susanne Heijboer (Erlen), Rösli Lohri-Roth (Erlen), Philomena Hribar (Erlen), Reto Schmid (Erlen) und Kurt Stüdli (Riedt). Für das Amt als Pflegerin ist Sonja Kempter aus Romanshorn vorgeschlagen. Die Pflegerin ist nicht Mitglied der Kirchenvorsteherschaft. Die Botschaft, welche die Rechnung 2019, das Budget 2020 und sämtliche Wahlvorschläge beinhaltet, war bereits gedruckt und wurde von der Vorsteherschaft zurückbehalten, bis ein Abstimmungsdatum feststand. Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger erhalten diese nun mit sämtlichen Abstimmungsunterlagen bis zum 24. April zugestellt. Das Vorgehen hat auch zur Folge, dass die bisherige Kirchenvorsteherschaft noch bis zum 31. August 2020 im Amt bleibt. (pd) In guten … … wie in schlechten Zeiten. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 Planer, Gemeinderatsmitglieder und Bauverwalter besichtigten die Baustelle an der Industriestrasse. Stützmauer nimmt Formen an Sulgen. Die Strassenbauarbeiten für die Aufspurung Industriestrasse sind in vollem Gang. Am Mittwoch fand eine Bausitzung statt. Hannelore Bruderer Auf der Hauptstrasse beim Einlenker Industriestrasse regelt derzeit eine Ampel den Verkehr. An beiden Strassen wird derzeit gebaut. Bei den Sanierungsarbeiten der Hauptstrasse, die der Kanton in den letzten Jahren etappenweise ausgeführt hatte, ist bei einem Teilstück auf Höhe Migros noch zugewartet worden, da das Layout für die neue Aufspurung Industriestrasse noch nicht definitiv war. In diesem Teil der Hauptstrasse sind nun die neuen Leitungen des Elektrizitätswerks eingelegt worden, welche die Messstationen Weinfeldenstrasse und Auwiesenstrasse verbinden. Das Verlegen von Leerrohren für die künftige elektrische Energieversorgung der Firmen im Industriegebiet ist bereits zusammen mit der Sanierung der Wasserleitungen in der Industriestrasse erfolgt. Durch die neue, zweispurige Aufspurung wird die Industriestras se beim Einlenker breiter. Das angrenzende Land fällt steil ab. Dort wird zurzeit die Stützmauer für diese Verbreiterung betoniert. «Sobald diese genügend ausgetrocknet ist, wird mit dem Hinterfüllen der Mauer begonnen», erklärt Gemeindepräsident Andreas Opprecht das weitere Vorgehen. Künftig wird eine Lichtsignalanlage die Ein- und Ausfahrt ins Industriegebiet regeln. Die neue Aufspurung soll bis im Juni fertiggestellt werden. Einige eilige Autofahrer wollen die Wartezeiten an der Baustelle Industriestrasse umgehen, indem sie auf die Gemeindestrassen im Oberdorf ausweichen. «Es sind bisher nicht allzu viele», sagt Gemeindepräsident Andreas Opprecht. «Problematischer ist, wenn die NA Bild: hab Für einen zeitgemässen Ausbau des Einlenkers Industriestrasse hatten die Stimmbürger an der Gemeindeversammlung im Dezember 2019 einem Kreditantrang über 780 000 Franken zugestimmt. Das kantonale Tiefbauamt hat den Einbau des Deckbelags auf der ganzen Länge der sanierten Hauptstrasse von der Bahnunterführung bis zum Kreisel im Monat Juli eingeplant. Die Arbeiten werden voraussichtlich gut eine Woche dauern. Für diese Arbeiten wird die Strasse komplett gesperrt, es wird eine grossräumige Umfahrung ausgeschildert. Temporäre Fahrverbote nicht ausgeschlossen Autofahrer dort ihre Geschwindigkeit nicht den Verhältnissen anpassen.» Der Gemeinderat beobachte deshalb die Situation genau und werde, falls nötig, wieder temporäre Fahrverbote erlassen, wie er es bereits bei der Sanierung der Hauptstrasse getan habe. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013