Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 23 Mai 2014

  • Text
  • Sulgen
  • Gemeinde
  • Region
  • Erlen
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Renate
  • Kirche
  • Kradolf
  • Bruggmann

Neuer Anzeiger 23 Mai

Kradolf, Seite 5 Erlen, Seite 7 Kradolf, Seite 9 1400 m 2 AUSSTELLUNGSFLÄCHE Abenteuer Über 20 000 Besucher säumten am letzten Sonntag die Ufer von Sitter und Thur. Sie verfolgten bei prächtigem Wetter das 40. Mammut-Flossrennen. Ausbau Die Genossenschafter der Landi Aachtal halten am Standort der Agrola-Tankstelle fest und investieren dort mehr als eine halbe Million Franken. Abschied Renate Bruggmann blickt auf ihre Tätigkeit im Gemeinderat Kradolf-Schönenberg zurück. Im Kulturleben der Gemeinde hinterlässt sie deutliche Spuren. Hauptstrasse 27 • 8586 Erlen/TG • 071 649 20 40 www.schiess-wohndesign.ch Parkett & Laminat Freitag, 23. Mai 2014, Nr. 20, 23. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Husistein im ersten Wahlgang gewählt Schönenberg. Bereits im ersten Wahlgang erhielt Sandra Husistein bei den Wahlen um den freien Sitz in der Sekundarschulbehörde Sulgen-Schönenberg-Kradolf 413 Stimmen. Bei einem absoluten Mehr von 371 Stimmen wurde die Schönenbergerin damit auf Anhieb gewählt. An der Ersatzwahl vom 18. Mai beteiligten sich 18,3 Prozent der Stimmberechtigten. Seite 3 Das Haus Miranda ist umgebaut Leimbach. Letzte Woche besichtigten Vertreter des Kantons Thurgau und der Gemeinde Bürglen das umgebaute Haus Miranda. Seite 11 Erscheinungsdatum Wegen des Feiertags an Auffahrt, erscheint der Neue Anzeiger nächste Woche bereits am Mittwoch, 28. Mai. Inserate- und Redaktionsschluss für diese Ausgabe ist deshalb am Montag, 26. Mai, um 15 Uhr. Einsendungen, die den Neuen Anzeiger später erreichen, können für die Ausgabe vor Auffahrt nicht mehr berücksichtigt werden. In der folgenden Woche erscheint der Neue Anzeiger wieder wie gewohnt am Freitag. (red.) Versammlung des örtlichen Gewerbes Sulgen. Am Mittwochabend haben sich die Mitglieder des Gewerbes AachThurLand zur 105. Mitgliederversammlung getroffen. Gastreferentin war die Zürcher Alt- Regierungsrätin Rita Fuhrer. Hannelore Bruderer Markus Dürig, Präsident des Gewerbes AachThurLand, begrüsste im Saal des Restaurants Löwen 55 Mitglieder und 14 Gäste. Das Protokoll und die Jahresrechnung wurden diskussionslos genehmigt. Dürig ging in seinem Jahresbericht auf die Abstimmungen des letzten Jahres ein. Die Zustimmung des für die Region wichtigen Strassenbauprojekts BTS/ OLS im Jahr 2012 habe durch das Nein zur Erhöhung des Vignettenpreises einen deutlichen Dämpfer erhalten, der den Bau der Strasse verzögere, sagte er. Markus Dürig erinnerte aber auch an die gemütlichen Stunden im Vereinsleben mit Ausflügen und interessanten Vorträgen. Neun Vorstandsmitglieder Otto Aerni (li.) verlässt den Vorstand des Gewerbevereins AachThurLand, neu gewählt sind Markus Livet und Pietro Maffucci (nicht auf dem Bild). In diesem Jahr standen Neu- und Ersatzwahlen auf der Traktandenliste. Nach 16 Jahren Amtsdauer vom Vorstand zurückgetreten ist Otto Aerni. Er wurde vom Präsidenten und den Anwesenden gebührend verabschiedet. Neu gewählt sind Markus Livet und Pietro Maffucci. Mit ihrer Wahl stockt der Gewerbeverein seinen Vorstand von acht auf neun Personen auf. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder wurden in ihrem Amt bestätigt. Es sind dies: Christian Badertscher, Jürg Köchli, Stefan Löpfe, Andrea Müller, Michael Steiner und Felix Walter. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt sind der Präsident Markus Dürig und die Revisoren Thomas Kaczmarek und Joel Röthlisberger. 11 Mitglieder gaben im letzten Jahr den Austritt aus dem Verein, vier Neue haben ein Betrittsgesuch eingereicht. Sie stellten sich den Anwesenden kurz vor und wurden mit grossem Applaus definitiv als Mitglieder aufgenommen. Die Mitgliederanzahl steht derzeit bei 177. Starke Reglementierung www.gewerbe-aachthurland.ch Seit gestern ist die neue Homepage des Gewerbes AachThurLand aufgeschaltet. Den Mitgliedern wurde sie bereits einen Tag früher, an der Jahresversammlung, vorgestellt. Ziel der Überarbeitung war, die Seite für den Abruf Bild: hab Interessiert verfolgten die Anwesenden das Referat von Rita Fuhrer. Sie war von 1995 bis 2010 Regierungsrätin im Kanton Zürich. Hauptthema ihrer Rede war die starke Reglementierung, die in fast allen Bereichen zunimmt. «Es ist einfach und bequem, Aufgaben an den Staat zu delegieren, gerade auch in den Betrieben. Achtet aber selbst darauf, wie viel Staat ihr in Anspruch nehmen wollt», forderte sie die Anwesenden auf, ihr eigenes Verhalten zu überdenken. Es sei zudem einfach, Gesetze und Reglemente zu erlassen, aber viel schwieriger, diese wieder abzuschaffen. Rita Fuhrer ging ebenfalls auf die Abstimmungsresultate der jüngsten Zeit ein. Zur klaren Ablehnung der Mindestlohninitiative sagte sie: «Das Resultat zeigt, dass die Arbeitnehmer doch lieber einen sicheren Arbeitsplatz als einen sicheren Lohn haben wollen.» auf mobilen Geräten zu optimieren, sie für den Unterhalt einfacher bedienbar zu machen und bei der Gestaltung das neue Corporate Design umzusetzen. Die wichtigsten Informationen sind benutzerfreundlich dargestellt. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Heer Druck AG, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013