Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 20 Dezember 2013

Neuer Anzeiger 20 Dezember

Seite Istighofen, 1 Seite 9 Schwerer Stand Die Primarschule Istighofen feierte ihr 100-jähriges Bestehen. Der erste Lehrer der Schule, Herr Oberhänsli, wurde mit einem Adventsfenster geehrt. Kradolf, Seite 16 Gute Stimmung Über hundert Seniorinnen und Senioren besuchten das Konzert des Musikvereins Kradolf-Schönenberg. Die Zuhörer sangen bei den Liedern kräftig mit. Sulgen, Seite 16 Neue Computer Die Computerbeschaffung der Primarschule Sulgen geht in die zweite Runde. Die Schule hält an der gemanagten W-LAN-Verbindung fest. Das Wichtigste Ihrer Region im Internet. www.neueranzeiger.ch Freitag, 20. Dezember 2013, Nr. 92, 22. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Befang kann sich sehen lassen Sulgen. Ein Gremium hat im Auftrag des kantonalen Amtes für Volksschule die Sulger Sekundarschule Befang einer eingehenden Prüfung unterzogen. Die Schule hat bei der Evaluation gut abgeschnitten. Gut schneidet der Befang im Bereich Personalführung ab. Der Schulleitung wird bescheinigt, die Lehrpersonen «mehrheitlich wirkungsvoll» zu führen und zu unterstützen. Dem Unterricht wird eine gute Qualität attestiert. Ein konzentriertes Lernen sei möglich, Störungen kämen selten vor. Seite 3 Tagesmütter leisten anspruchsvolle Arbeit Erlen. Der Verein Tagesfamilien Mittel- und Oberthurgau vermittelt und begleitet Tagesfamilien. Die Arbeit der Tageseltern ist anspruchsvoll und oft nicht einfach. Sie müssen mit Konfliktsituationen zurechtkommen und viel leisten. Aber es können auch tiefe Freundschaften entstehen. Seite 5 Erscheinungsdaten Der Neue Anzeiger erscheint in den Wochen über Weihnachten/Neujahr wie folgt: am Dienstag, 24. Dezember, und Dienstag, 31. Dezember. Bis Montag, 23. Dezember, sind die Büros normal besetzt. Am Freitag, 27., und Montag, 30. Dezember, sowie am Freitag, 3. Januar, ist die Redaktion unter Tel. 071 644 91 02 erreichbar, Inserate können unter E-Mail inserate@neueranzeiger.ch oder per Fax 071 644 91 02 aufgegeben werden. Ab der Ausgabe Nr. 1/2014 vom 10. Januar erscheint der Neue Anzeiger jeweils einmal pro Woche am Freitag. (red.) Im Schäfli wird Nächstenliebe gelebt Sulgen. Jahr für Jahr kommen an Heiligabend im Restaurant Schäfli alleinstehende Menschen zusammen. Seit 30 Jahren veranstaltet Mathias Müller für Einsame einen Weihnachts schmaus. Marc Sieger Weihnachten wird im Kreis der Familie gefeiert. Viele Menschen haben jedoch keine Familie oder sind an Weihnachten aus anderen Gründen alleine. In Mathias Müllers Restaurant zum Schäfli in Sulgen finden alleinstehende Menschen an Weihnachten eine Zuflucht. «Für einsame Menschen gibt es keinen schlimmeren Abend im Jahr als Heiligabend», sagt Müller. Seit gut 30 Jahren veranstaltet er daher den Weihnachtsschmaus für Alleinstehende und Einsame. Schinkli aus Tradition 1983 lieferte der ehemalige Metzger an Heiligabend einige Rollschinken aus. Spontan entschloss sich die Wirtin eines Gasthauses, einen Weihnachtsschmaus für ihre Gäste zu veranstalten. Diese waren begeistert und Müller übernahm die Idee in sein Restaurant zum Schäfli. Müller will den Einsamen einen Lichtblick in der dunklen Winterzeit bieten. Man könne nicht nur nehmen, man müsse auch geben, sagt er. So habe er auch schon kleine Geschenke verteilt. Ein Paar Socken oder eine Tafel Schokolade für die, die sonst keine Geschenke erhalten. «Da glitzern selbst bei den Hartgesottenen ein paar Tränen der Rührung in den Augen.» Aus Gästen werden Freunde Die Anzahl der Gäste sei von Jahr zu Jahr verschieden. Gut besucht sei das Schäfli an Weihnachten jedoch meistens. «Ich hatte bloss acht, aber auch In Mathias Müllers Restaurant zum Schäfli finden alleinstehende Menschen am Weihnachtsabend eine Zuflucht. schon 26 Gäste», sagt der 70-Jährige. Einige kämen jedes Jahr wieder. «Ich habe einen Gast, der seit vielen Jahren jedes Mal kommt. Ich sehe ihn jeweils nur an Weihnachten, aber mittlerweile ist aus ihm ein guter Freund geworden.» Bei den Sulgern kommt Müllers Weihnachtsschmaus sehr gut an. «Ich erhalte durchgehend positive Rückmeldungen», sagt er. Nicht nur seine Gäste seien begeistert, auch diejenigen, die gar nicht im Bild: Marc Sieger Restaurant zum Schäfli einkehren, würden ihm nur Wohlwollen entgegenbringen. Auch dieses Jahr wird im Schäfli wieder ein «Schinkli» aufgetischt. Allerdings wirklich nur für einsame und alleinstehende Menschen. «Einen Familienvater, zum Beispiel, schicke ich vorübergehend wieder nach Hause», sagt Müller. «Der soll an Heiligabend bei seiner Familie sein.» GZA/AZ 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 272 71 90, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Publicitas AG, Schmiedgasse 6, 9320 Arbon, Tel. 071 447 83 83, Fax 071 447 83 93, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013