Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 19 September 2014

  • Text
  • September
  • Sulgen
  • Erlen
  • Region
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Gemeinde
  • Kradolf
  • Wega
  • Heldswil

Neuer Anzeiger 19 September

Mattwil, Seite 7 Ein nächstes Mal Das 30. Udinese-Fest zog am Sonntag über tausend Festbesucher auf den Schulhausplatz nach Mattwil. Über ein Fest im nächsten Jahr wird derzeit diskutiert. Erlen, Seite 9 Der Thronnachfolger Zum achten Mal wurde beim vom Ski- und Wanderclub organisierten Dorffest in Erlen der Aachtalkönig gekürt. Den Wettbewerb gewann Andy Kradolfer. Sulgen, Seite 12 In Windeseile Der Hauptverkauf der Platzkarten für den Ferienpass ging in Windeseile über die Bühne. Für die Arbeitsgruppe stehen derweil bedeutende Veränderungen an. Freitag, 19. September 2014, Nr. 37, 23. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Projektwettbewerb für die Schule Oberdorf Sulgen. Knapp zwei Dutzend Personen liessen sich letzte Woche über das Raumund Entwicklungskonzept der Primarschule Sulgen aus erster Hand informieren. Die Schulbehörde möchte den Schulstandort Oberdorf um zwei Kindergärten erweitern. Mit einem Projektwettbewerb, über den das Stimmvolk Ende September entscheidet, soll die bestmögliche Lösung gefunden werden. Seite 3 Eingespieltes Team trotz Unterschieden Bürglen. Trotz markanter Altersdifferenz und unterschiedlicher Interessen verbringen Virginia Zwicky (17) und Edi Burkhardt (56) jeden Werktag fast zwölf Stunden miteinander. Als Lehrtochter resp. Ausbildner eines Malergeschäfts in Bürglen arbeiten die beiden derzeit an der Renovierung des Schlossguts Bachtobel in Weinfelden. Seite 5 Schüler sammeln für saubere Gemeinden Sulgen/Erlen. Für die Sauberkeit ihrer Gemeinden befreiten die Schülerinnen und Schüler von Sulgen und Erlen am Clean-up-Day Strassen, Plätze, Wiesen und Wälder von herumliegendem Abfall. Beim Werkhof Erlen wurde zu diesem Zweck ein Abfallkarussell aufgestellt. Seite 6 Elektroinstallation Elektroinstallation Telekommunikation Sulgen Telekommunikation · Kradolf Tel. 071 649 20 20 www.etterlivet.ch Sulgen · Kradolf Tel. 071 649 20 20 www.etterlivet.ch Kurzweilige Spiele am Gassäfäscht Bürglen. Über zwanzig Vereine bereiteten den Besuchern in den Bürgler Gassen ein fröhliches Fest mit Spielen, Musik und gemütlichem Beisammensein. Hannelore Bruderer Das OK des Bürgler Gassäfäschts war erleichtert, als es am Samstagmorgen zu regnen aufhörte und die Wolkendecke aufriss, um der Sonne Platz zu machen. 25 Marktstände säumten die Schlossgasse, Heidengasse und Brunnenstrasse. An den meisten von ihnen konnte um den Titel des «Gassenkönigs» gespielt werden mit Flaschenkegeln, Büchsenschiessen, Wettnageln und vielen weiteren Disziplinen. Aufgeteilt in die Kategorien Männer, Frauen, Knaben und Mädchen suchte Bürglen nicht nur ein gekröntes Haupt, sondern gleich eine ganze königliche Familie. Fussball einmal anders Wer sich nicht an den Spielen beteiligen wollte, fand genügend Abwechslung in der Kaffeestube, an den Verpflegungsständen oder als Zuschauer beim Body- Königliche Familie Für den Titel des Gassenkönigs zählten die sieben besten Resultate aus 13 möglichen Spielen. Gassenkönig wurde Pasqual Sievert aus Moos, Gassenkönigin Debora Bär aus Opfershofen, Gassenprinz Fatih Fetaji aus Bürglen und Gassenprinzessin Janina Koch aus Bürglen. Nebst der Ehre wurden die Mitglieder der frisch zusammengewürfelten Königsfamilie für ihren Einsatz mit einem Geschenk belohnt. (hab) Am Gassäfäscht in Bürglen wurden das neue Verkehrsdienstfahrzeug und der neue Mannschaftstransporter offiziell der Feuerwehr übergeben. Soccer-Turnier. Dort standen sich in einem weich gepolsterten, überdimensionalen «Töggelikasten» – aufgereiht an Stangen – zwei Mannschaften aus Fleisch und Blut gegenüber. «Die Anmeldungen kamen erst nur spärlich», sagte OK-Präsident Dominik Berger, «vermutlich konnten sich viele nicht vorstellen, wie lustig das ist. Wir mussten dafür etwas werben, haben jetzt aber mit elf Mannschaften ein gut besetztes Turnier.» Rund ums Body-Soccer-Feld stand während des ganzen Nachmittags immer eine grosse Anzahl Zuschauer, die für die passende Stadionatmosphäre sorgten. Zwei neue Fahrzeuge Mit einem kleinen Festakt weihte die Gemeinde Bürglen am Gassäfäscht ihre beiden Feuerwehrfahrzeuge ein. Angeschafft wurden ein Verkehrsdienstfahrzeug und ein Mannschaftstransporter. Über die Gründe der Ersatzbeschaffung sprach Gemeindeammann Erich Baumann, Feuerwehrkommandant Hugo Wielander ging auf die Ausstattung und Einsatzmöglichkeiten der neuen Autos ein. An der Übergabe nahm auch der kantonale Feuerwehrinspektor Christian Stähli teil. Er wünschte der Feuerwehr Bürglen mit den neuen Fahrzeugen viele erfolgreiche Übungen und möglichst wenig Ernstfälle. Gut besuchter Anlass Bild: hab Der Abend des Bürgler Gassäfäschts begann mit dem Schlemmermarkt, der die Festbesucher zur kulinarischen Reise durch verschiedene Kulturen einlud. Danach wurde in und um die Mehrzweckhalle mit viel Musik weitergefeiert. Gut besucht waren am Sonntagmorgen das Frühschoppenkonzert der Musikgesellschaft Bürglen, der ökumenische Gottesdienst sowie das anschliessende Spaghettiessen. «Wir sind mit dem Verlauf des Festes und dem Publikumsaufmarsch zufrieden», zieht Dominik Berger eine erste Bilanz. GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Heer Druck AG, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013