Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 9 Monaten

Neuer Anzeiger 18. Oktober 2019

  • Text
  • Sutter
  • Gewerbe
  • Kradolf
  • Kinder
  • Aachthurland
  • Region
  • Anzeiger
  • Erlen
  • Sulgen
  • Oktober

Neuer Anzeiger 18. Oktober

Kradolf, Seite 5 Spielen In der ökumenischen Kinderprojektwoche studierten Kinder das biblische Stück «Elia» ein. Das Ergebnis präsentierten sie Angehörigen und Interessierten. Sulgen, Seite 8 Drehen Die Filmcrew der Sendung «Mini Schwiiz, dini Schwiiz» drehte am Freitag in Sulgen. Bis zur Ausstrahlung im März bleibt der Inhalt geheim. Buhwil, Seite 12 Treffen Luftgewehr oder Armbrust? Mit beiden Waffen loten Buben und Mädchen am 10. Jugend-Cup auf der Schiessanlage Erlenacker ihre Treffsicherheit aus. Werben Sie dort ... ...wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 NA Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 42, 28. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Anlegen und gut zielen: Schütze Max Meier aus Braunau, gut betreut von seiner Frau Brigitte, erzielte 88 Punkte. Walter Weidmann von den Heckemos-Schützen (li.) genoss nach seinen geschossenen 91 Punkten die wohlverdiente Käseschnitte. Bilder: pd Der Festsieger von 2015 doppelt nach Sulgen. Am letzten Wochenende war die Schiessanlage Buchholz Schauplatz des Winzerschiessens. Der Anlass wurde von rund 400 Schützinnen und Schützen besucht. Eine «Schnapszahl» lag dem Winzerschiessen der Schützengesellschaft Sulgen zugrunde. Zum 44. Winzerschiessen pilgerten 402 Schützenbegeisterte, davon 44 Damen, ins idyllisch gelegene Buchholz, um sich bei diesem klassischen Anlass im freundlichen Einzel- und Gruppenwettkampf auf der traubenförmigen Winzerscheibe zu messen. Das Schiessprogramm mit den drei Seriefeuer-Blöcken (2 Schuss, 3 Schuss und 5 Schuss) brachte zudem den einen Schützen oder die andere Schützin ins Schwitzen! Dementsprechend tief, bei nur gerade 65,92 Prozent, war die Kranzquote. 150 Schützinnen und Schützen massen sich im Gruppenwettkampf und 252 traten als Einzelkämpfende an. Im Gruppenwettkampf schwang die Gruppe Erlenholz aus Wittenbach mit hervorragenden 481 Punkten obenauf. Roman Bollhalder, Peter Thür, Bruno Kellenberger, Andreas Hausammann und Josef Hasler verwiesen die Tälischützen 1 aus Arbon-Roggwil und die Gruppe Fähnern 1 aus Eggerstanden mit je 472 Punkten auf die Ehrenplätze. Sieg geht nach Wittenbach Der Festsieger, mit hervorragenden 99 Punkten, kam in der Person von Roman Bollhalder – nach seinem Sieg im Jahre Auszug aus den Ranglisten 2015 – bereits zum zweiten Mal aus Wittenbach. Gleich fünf Verfolger mit je 98 Punkten und weiteren sechs Schützen mit je 97 Punkten folgten dem Sieger hart auf den Fersen. Die beste Schützin war wie schon in den Jahren 2015, 2016 und 2018 die treffsichere Rita Knupp aus Waldkirch-Häggenschwil mit dem Superresultat von 97 Punkten. Gesellschaftlicher Anlass Beim Winzerschiessen dreht sich aber nicht nur alles um das Schiessen. Die Gruppen: 1. Erlenholz, SG Wittenbach, 481 Punkte; 2. Tälischützen 1, Arbon-Roggwil, 472; 3. Fähnern 1, SV Eggerstanden, 472; 4. SG Uttwil, 453; 5. Ulrichsberg, SG Wittenbach, 448; 6. Bächi, SG Wittenbach, 448. Einzel: 1. Roman Bollhalder (SG Wittenbach), 99 Punkte; 2. Thomas Bingesser (Tälischützen Arbon-Roggwil), 98; 3. Christian Manser (SV Eggerstanden), 98; 4. Philipp Brändle (SV Thurthal-Hüttlingen), 98; 5. Peter Thür (SG Wittenbach), 98; 6. Silvan Naef (Schützen Oberegg-Muolen), 98. Alle Resultate sind im Internet unter www.sgsulgen.ch aufgeführt. (hab) jährlich wiederkehrenden Begegnungen der Schützenkolleginnen und -kollegen aus insgesamt 68 Vereinen und sieben Kantonen im Buchholz und die Gemütlichkeit haben einen hohen Stellenwert. Hier sind es dann die «emsigen Bienen» im Service und in der Küchenbrigade, die zur guten Atmosphäre beitragen. Es gibt sogar Besucher, die nur wegen den ausgezeichneten Militär-Käseschnitten von Helga und Kurt Schönholzer den Weg ins Schützenzelt finden. Die Sulger Schützen macht es glücklich, mit diesem traditionellen Anlass einen Beitrag zum Dorfgeschehen und zur Jugendarbeit zu leisten. Das Winzerschiessen bringt doch jedes Jahr einige Hundert Gäste ins Dorf. Um einen solchen Anlass zu meistern, braucht es viele treue Helferinnen und Helfer. Für diese Hilfe ist die Schützengesellschaft Sulgen sehr dankbar, ebenso für das Verständnis, das die Bevölkerung dem 300-Meter-Schiesssport entgegenbringt. Bruno Sacchet, Schützengesellschaft Sulgen Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013