Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 18 März 2016

  • Text
  • Sulgen
  • Franken
  • Gemeinde
  • Kirche
  • Versammlung
  • Erlen
  • Aachthurland
  • Anzeiger
  • Kradolf
  • Region

Neuer Anzeiger 18 März

Erlen, Seite 9 Kandidaten fehlen Am nächsten Dienstag findet die Versammlung der Evangelischen Kirchgemeinde Erlen statt. Für drei Behördensitze werden noch Kandidaten gesucht. Sulgen, Seite 11 Piraten besucht Grossen Anklang fand der Schnuppertag der Pfadi Buchenberg. Rund fünfzig Kinder und Jugendliche tauchten mit der Pfadi in die Welt der Piraten ein. Erlen, Seite 17 Wassersperre geprüft Die Feuerwehr Erlen plant die Anschaffung einer mobilen Wassersperre. Die Wirksamkeit eines Modells wurde an einem Einsatz demonstriert. Heizöltank leer? 058 / 476 50 00 web:landimittelthurgau.ch Freitag, 18. März 2016, Nr. 11, 25. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Kirchbürger stimmten viermal Ja Kradolf. Unumstritten waren die Geschäfte an der Versammlung der Evangelischen Kirchgemeinde. Einstimmig hiessen die Stimmbürger Rechnung und Budget gut. Ebenso stimmten sie dem Landabtausch entlang des neu renaturierten Bitzibachs zu und genehmigten die von den Behörden beantragte Namensänderung auf «Evanglische Kirchgemeinde Sulgen-Kradolf» per 1. Januar 2017. Zur Versammlung erschienen waren 58 von insgesamt 2167 Stimmberechtigten. Seite 5 Gelungenes Konzert mit Linard Bardill Sulgen. Zum 35-Jahre-Jubiläum der Spielgruppe Sulgen am letzten Sonntag ist Liedermacher Linard Bardill mit lokaler Unterstützung, dem Kinderchor Schilfrohr, aufgetreten. Manch ein Kind hielt danach stolz eine neue Linard-Bardill-CD in der Hand. Nach Konzert und Verpflegung vergnügten sich die Kinder am jährlich stattfindenden Spielfest. Seite 9 250 000 Franken für Ersatzbau Pfadiheim Bürglen. Das Pfadiheim der Pfadi Bürglen ist alt und steht auf instabilem Untergrund. Es muss saniert werden. An den Gesamtkosten von 250 000 Franken beteiligt sich auch der Kanton. Seite 15 Werben Sie dort, wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. inserate@neueranzeiger.ch NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Das Dorffest nimmt Konturen an Kradolf-Schönenberg. Vor zwanzig Jahren ist die Politische Gemeinde Kradolf-Schönenberg gegründet worden. Das Jubiläum wird im August mit einem grossen Dorffest gefeiert. Hannelore Bruderer Hier kommt die Bühne hin, auf dem Allwetterplatz werden Festbankgarnituren aufgestellt, dort auf der Wiese richten sich die Vereine mit ihren Ständen und Zelten ein», mit seinen Erklärungen erweckt Max Staub das Festgelände auf dem Areal der Schulanlage Kradolf zum Leben. Der Gemeinderat von Kradolf- Schönenberg ist OK-Präsident des Dorffestes «20 Jahre Kradolf-Schönenberg». Es findet in diesem Jahr vom 26. bis 28. August statt. Uschi Kessler, Andi Zehnder, Paul Stahlberg und Marcel Iten sind die weiteren Mitglieder des Organisationskomitees. Die Organisation eines Festes zum 20-Jahre-Jubiläum der Politischen Gemeinde Kradolf-Schönenberg sei eine der ersten Aufgaben gewesen, die er nach seiner Wahl in den Gemeinderat vor rund zwei Jahren gefasst habe, sagt Max Staub. Während das OK und die Gemeinde die Infrastruktur, die Werbung und die Unterhaltung am Freitagabend, dem Tag des offiziellen Geburtstagsfestes, übernimmt, werden alle anderen Festaktivitäten in erster Linie von den Vereinen gestaltet. 27 Vereine gestalten mit Das Vereinsleben in der Gemeinde Kradolf-Schönenberg sei vielfältig und sehr aktiv, sagt Max Staub. Dennoch hätte es anfänglich Überzeugungskraft gebraucht, die Vereine für das Vorhaben ins Boot zu holen. «In unserer Gemeinde haben wir schon seit mehreren Jahren kein grosses Fest mehr gefeiert und die Max Staub erklärt, wie der Platz beim Schulhaus für das Dorffest gestaltet werden soll. Bild: hab meisten Vereine haben bereits ein volles Jahresprogramm. Da ist es verständlich, dass eine Teilnahme am Dorffest im ersten Moment von einigen vor allem als zusätzlicher Aufwand angesehen wurde», erinnert sich Staub. Deshalb tröpfelten die Zusagen anfänglich eher langsam Drei Tage im Festfieber In groben Zügen steht das Programm zum Dorffest «20 Jahre Kradolf-Schönenberg» fest. Festbeginn ist am Freitag, 26. August, um 16 Uhr. Dann wird der runde Geburtstag der Gemeinde gefeiert. Ab 20 Uhr steigt die grosse Geburtstagsparty mit den «Seerugge Feger», während die Beizli der Vereine das Publikum kulinarisch verwöhnen. ein. Nun, eine Woche vor Anmeldeschluss, haben sich nicht weniger als 27 Vereine bereit erklärt, das Dorffest mitzugestalten. Näher zusammenrücken Viele von ihnen haben auch schon konkrete Ideen eingebracht, wie sie sich präsentieren wollen. Vom Verpflegungsstand mit Pommes und Chicken-Nuggets über einen Plauschparcours für Gross und Klein bis hin zur Show-Einlage auf der grossen Bühne ist alles dabei. «Wir haben Vereine, die an Wettkämpfen immer wieder Spitzenplätze erzielen, nun haben die Einwohner endlich auch wieder einmal Gelegenheit, diese Leistungen in der eigenen Gemeinde zu sehen», sagt der OK-Präsident nicht ohne Stolz. Ein weiterer Aspekt ist ihm besonders wichtig. «Die Gemeinde Kradolf-Schönenberg mit den Dörfern Neukirch und Buhwil ist in verschiedene Schulkreise eingeteilt. Es gibt daher junge Menschen, die zwar in der gleichen Gemeinde leben, sich aber kaum kennen. Das stellen wir an Jungbürgerfeiern immer wieder fest. Das Dorffest, an dem Vereine aus allen Ortsteilen teilnehmen, ist daher eine gute Gelegenheit, sich besser kennenzulernen und zusammenzurücken.» Den Samstag, 27. August, gestalten die Vereine mit vielen Attraktionen. Es gibt ein Kinder- und Familienprogramm sowie diverse Darbietungen, Festbetrieb und einen musikalischen Ausklang mit DJ. Am Sonntag, 28. August, findet auf dem Festgelände die feierliche Fahnenweihe der Erlenackerschützen statt. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013