Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 3 Jahren

Neuer Anzeiger 17 Februar 2017

  • Text
  • Februar
  • Sulgen
  • Erlen
  • Region
  • Anzeiger
  • Gewerbe
  • Aachthurland
  • Kinder
  • Kirchgemeindehaus
  • Egger

Neuer Anzeiger 17 Februar

Region, Seite 3 Erneuerungswahlen Die Volksschulgemeinden Bürglen, Erlen und Nollen haben am letzten Wochenende ihre Gesamterneuerungswahlen an der Urne durchgeführt. Bürglen, Seite 7 Expansion Egger Gemüsebau aus Wertbühl baut in Bürglen eine neue Lagerund Verarbeitungshalle. Zum Beginn der Freilandsaison soll der Bau fertiggestellt sein. Sulgen, Seite 16 Jahresversammlung Der Damenturnverein Sulgen blickte an der Versammlung auf die Erfolge im letzten Jahr zurück. Nun richtet sich der Fokus auf die kommende Turnsaison. Heizöltank leer? 058 / 476 50 00 web:landimittelthurgau.ch Freitag, 17. Februar 2017, Nr. 7, 26. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen 96 Gewerbebetriebe werden ausstellen Sulgen. Am Freitag, 28. April, beginnt die Ausstellung des Gewerbes Aach- ThurLand GEWEA 2017. Die Anmeldefrist ist abgelaufen, angemeldet haben sich 96 Betriebe, die während vier Tagen ihre Produkte und Leistungen im Auholzsaal, dem Ausstellungszelt und auf dem Freigelände präsentieren werden. Mit der erneut hohen Ausstellerzahl ist OK-Präsident Christian Badertscher mehr als zufrieden. Er ist überzeugt, dass die diesjährige GEWEA unter dem Motto «Gewerbe mit Zukunft» den Besuchern wieder viel Neues bieten wird. Seite 5 Datum und Postleitzahl stimmten überein Neukirch. Eine ausgefallene Idee hatte der Dorfverein Neukirch an der Thur. Er lud am Datum 9.2.17 die Bevölkerung ein, Neukirchs Postleitzahl 9217 zu feiern. Rund ein Dutzend Gäste, darunter auch Regierungsrat Walter Schönholzer, waren an der Feier dabei. Seite 7 Das «Schäfli» setzt eine Tradition fort Sulgen. Viele Jahre hatte Matthias Müller den Gasthof Schäfli im Sulger Oberdorf nicht mehr dekoriert. In diesem Jahr setzt er wieder auf die Fasnacht und organisiert auch einen Kindermaskenball. Seite 9 Februar-Aktion Reservieren Sie sich drei Fussfelder im Neuen Anzeiger für den Preis von zwei Fussfeldern. Lassen Sie sich beraten: inserate@neueranzeiger.ch Polizeiposten unter neuer Leitung Sulgen. Anfangs Februar ist es beim Polizeiposten Sulgen zu einem Führungswechsel gekommen. Neu leitet Adrian Ehrensberger aus Riedt den Posten. Hannelore Bruderer In diesem Beruf müsse man flexibel sein, sagt Adrian Ehrensberger, der neue Chef des Polizeipostens Sulgen. Flexibel nicht nur was die Arbeitszeiten betrifft, sondern auch beim Planen des Arbeitstages. «Im Normalfall ist werktags immer jemand im Büro», sagt Ehrensberger. Dann können am Schalter Anzeigen eingereicht, nach verlorenen Gegenständen geforscht, Informationen erfragt oder andere Anliegen vorgebracht werden. Die Mitarbeiter des Polizeipostens Sulgen sind nicht nur für die Einwohner der Gemeinde Sulgen, sondern auch für jene der Gemeinden Erlen und Kradolf-Schönenberg zuständig. «Wir sind ein Dienstleistungsbetrieb, da ist der Kontakt mit der Bevölkerung hier auf dem Posten ebenso wichtig wie draus sen in den Gemeinden», sagt der neue Postenchef. Nähe zur Bevölkerung Adrian Ehrensperger leitet seit Anfang Februar den Polizeiposten Sulgen. Ab und zu kommt es vor, dass der Posten in Sulgen für kurze Zeit verwaist ist, nämlich dann, wenn die Kantonspolizisten wegen eines unvorhersehbaren Ereignisses ausrücken müssen. Dann hängt an der Tür ein Hinweis mit der Erreichbarkeit des Hauptpostens in Bischofszell. «Da die meisten Leute mit weniger dringlichen Anliegen auf den Posten kommen, sind solche Abwesenheiten aber unproblematisch», erklärt der Postenchef und erinnert daran, dass Notfälle sowieso bei der Notrufzentrale eingehen und von dort aus koordiniert werden. Die tägliche Abwechslung und der Kontakt zur Bevölkerung sind die Hauptpunkte, die den 33-Jährigen vor rund zwölf Jahren dazu bewogen haben, die Polizeischule zu besuchen. Bevor er Dienstgruppenchef in Amriswil wurde, war Ehrensberger dem Posten in Bürglen zugeteilt. In der Kantonspolizei ist Adrian Ehrensberger im Nebenamt als Schiessinstruktor tätig. Privat frönt er dem Schiesssport als Mitglied eines Schützenvereins und hält sich beim Turnverein Kapo fit. Viel Schreibarbeit Bild: hab Die Ernennung zum Postenchef in Sulgen war ein weiterer Karriereschritt. Als Postenchef steht er den vier weiteren Polizisten im Team vor. Er bedient mit den anderen zusammen den Schalter, koordiniert und leitet die anfallenden Arbeiten weiter, danebst ist er ebenfalls, wenn auch in kleinerem Ausmass, im Schichtbetrieb dem Tourendienst zugeteilt. Viel Zeit benötigt auch das Verfassen eigener Rapporte und das Gegenlesen der Rapporte seiner Mitarbeiter. So um die 60 bis 70 Prozent finde die Polizeiarbeit am Schreibtisch statt, schätzt er. Dass dieser Teil seines Berufs in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen wird, stört ihn nicht. Ebenso wenig, dass nicht alle an seinem Berufsstand Freude haben, zum Beispiel dann, wenn sie eine Busse erhalten. «Das gehört zum Beruf», sagt er, «und es gibt ja auch die andere Seite. Die Kantonspolizei Thurgau hat einen guten Ruf und gerade im ländlichen Bereich wird unsere Arbeit sehr geschätzt.» GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013