Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Neuer Anzeiger 16. März 2018

Neuer Anzeiger 16. März

Bürglen, Seite 5 Bürglen, Seite 11 Sulgen, Seite 14 Wegzug Bald muss sich Thomas Wirz vom «Black Angels» nicht mehr ärgern, dass seine Bar mit dem Bordell La Donna im oberen Stock verwechselt wird. Konzert Über 40 junge Musikantinnen und Musikanten der Jugendmusik «Jungi MUSIG on thur» sind für ihr Konzert am Sonntag in der Mehrzweckhalle bereit. Schnuppertag Einen spannenden Nachmittag bei den Schlümpfen verbrachten die teilnehmenden Kinder aus dem AachThurLand am Schnuppertag der Pfadi Buchenberg. Weinfelderstrasse 41 Telefon 071 411 38 40 8580 Amriswil Telefax 071 411 38 03 info@velos-motos-keller.ch www.velos-motos-keller.ch Frühlingsausstellung Sa., 24., und So., 25. März 2018 Freitag, 16. März 2018, Nr. 11, 27. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Kirchgemeinde senkt Steuerfuss Kradolf. Die Kirchbürger der Kirchgemeinde Sulgen-Kradolf haben am Mittwochabend eine Steuersenkung um ein Prozent gutgeheissen. Die Jahresrechnung 2017 weist einen Ertragsüberschuss von rund 100 000 Franken aus. 45 000 Franken davon sind für die Beschaffung eines Kirchenbusses zurückgelegt worden, 30 000 Franken sind als Rücklage für die Aussenbeleuchtung des Kirchenzentrums Kradolf verbucht worden, der Rest wird dem Eigenkapital zugeschlagen. Seite 3 Mädchenfussball noch nicht etabliert Schönenberg. Mit viel Engagement hat Urs Spiri, der langjährige Juniorentrainer des FC KS-Sulgen, im letzten Jahr eine Mädchenfussballgruppe gegründet. Derzeit besuchen nur sieben Mädchen das Training. Zeigen nicht mehr Girls Interesse am Angebot, werden die Fussballerinnen künftig wohl wieder mit den Jungs trainieren müssen. Seite 9 Kinder singen in vielen Sprachen Sulgen. Knapp 100 Mädchen und Buben der Unterstufen der Schulen Oberdorf und Auholz sowie des Kindergartens Auholz proben für ihren Auftritt in der evangelischen Kirche am 23. März. Seite 16 Werben Sie dort, wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. inserate@neueranzeiger.ch NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Besitzerwechsel bei Coiffeur Nina Bürglen. Seit 29 Jahren pflegt Edith del Priore im Coiffeursalon Nina die Haare ihrer Kundschaft. Nun wird sie pensioniert und übergibt das Geschäft Ende Monat an Manuela Huber. Hannelore Bruderer Bye, bye Edith – Hello Manuela» künden die gelben Smileys in den Schaufenstern des Coiffeursalons Nina den bevorstehenden Besitzerwechsel an. Die Smileys seien eine Überraschung ihrer Dekorateurin gewesen, sagt Edith del Priore, die Inhaberin des Salons an der Weinfelderstras se 11. «Ich habe mich sehr gefreut darüber, gleichzeitig musste ich auch einige Tränen verdrücken, denn da ist mir so richtig bewusst geworden, dass der Abschied von meinem Berufsleben immer näherrückt.» Dass sie den Coiffeurberuf ergriffen hat, hat Edith del Priore nie bereut. «Es ist ein toller Beruf, bei dem das Resultat der Arbeit sofort sichtbar ist und eine Rückmeldung unmittelbar erfolgt. Der Beruf hat auch eine soziale Komponente, man führt Gespräche und baut Beziehungen auf», sagt sie. Traumberuf erlernt Ihr Umfeld sei allerdings wenig begeistert gewesen, als sie als Schülerin ihren Berufswunsch geäussert hätte, erinnert sie sich lachend zurück. «Coiffeusen hatten damals keinen guten Ruf. Und da ich gute Schulnoten hatte, sahen mich Eltern und Lehrer lieber in anderen Branchen.» Sie setzte sich dann aber durch, machte eine Lehre und führte bereits in Weinfelden ein Geschäft, bevor sie vor 29 Jahren den Salon Nina in Bürglen übernahm. Vor drei Jahren entschloss sich Edith del Priore, etwas kürzer zu treten und keine Angestellten mehr zu beschäftigen. Die Geschäftsübergabe steht bald bevor: Edith del Priore (li.) und Manuela Huber im Coiffeursalon Nina. Dass Manuela Huber den Salon weiterführen wird, sei ein Glücksfall, sagt Edith del Priore. «Für uns und ganz besonders für unsere Kunden.» Manuela Huber übernimmt von ihrer Vorgängerin die Kundenkartei, spezielle Rezepte, Pflegeprodukte und die Einrichtung. Von Mettlen nach Bürglen Die 54-Jährige führt seit 17 Jahren ein eigenes Geschäft in Mettlen. Da dort nach ihrem Weggang keine Nachfolge in Sicht ist, rechnet sie damit, dass ihr einige ihrer Stammkunden nach Bürglen folgen werden. Coiffeuse war und ist auch für Manuela Huber ein Traumberuf. «Ich war schon als Kind und Jugendliche überzeugt, dass ich das machen will, so sehr, dass ich das Schnuppern in verschiedenen Berufen gleich ausgelassen habe», sagt sie. Auf ihr neues Umfeld Bild: hab freut sie sich. Denn nicht nur, weil sie mit ihrer Familie in Bürglen wohnt, kennt Manuela Huber den Coiffeursalon Nina gut. «Als unsere Kinder klein waren, habe ich einen Nachmittag in der Woche bei Edith gearbeitet», sagt sie. Als sie dann erfuhr, dass der Coiffeursalon Nina verkauft werden soll, zeigte sie sofort Interesse. Einen Unterbruch wird es für die Kunden nicht geben, grosse Änderungen sind nicht geplant. «Ich werde das Geschäft im gleichen Rahmen und erst einmal alleine weiterführen», erklärt Manuela Huber. «Mir ist auch wichtig, dass der Name ‹Nina› bleibt, den viele Leute kennen.» Während Manuela Huber Damen, Herren und Kindern ab dem 3. April ihre individuellen Frisurenwünsche erfüllt, beginnt für Edith del Priore ein neuer Lebensabschnitt mit mehr Zeit für ihre Familie. GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013