Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 9 Monaten

Neuer Anzeiger 15. November 2019

Neuer Anzeiger 15. November

Sulgen, Seite 5 Bürglen, Seite 8 Riedt, Seite 12 Entgleist Beim Bahnhof Sulgen ist am Dienstag eine 73 Tonnen schwere Diesel-Rangierlok entgleist und hat einen Prellbock rund 30 Meter vor sich hergeschoben. Fotografiert Zu seinem dritten Geburtstag lanciert der «Chnusper-Egge» einen Bäcker-Kalender. Für die Motive liessen sich die Chefin und ihr Team ablichten. Übergeben Die Bötschi AG aus Mauren übernimmt per 1. Januar die Sanitärfirma Kurt Meier in Riedt und beschäftigt alle vier Mitarbeitenden weiter. 8580 Amriswil Tel. 071 278 26 46 www.georgesbleiker.ch • Sonderabfälle und Metalle • Muldenservice Freitag, 15. November 2019, Nr. 46, 28. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Am Infoanlass wurde heftig diskutiert Bürglen. Die Meinungen über die Neugestaltung des Werkhofs Bürglen gehen nach den zwei Vorschlägen der Gemeindebehörden für einen Neubau weiterhin auseinander. Dies zeigte sich an einer Informationsveranstaltung am letzten Dienstag im Saal des Werkhofs. Besonders über den Nutzen militärischer Belegungen und den damit verbundenen Mehrkosten von 600 000 Franken wurde heftig debattiert. Die Abstimmung findet an der Versammlung vom 2. Dezember statt. Seite 3 Tieferer Steuerfuss in Hohentannen Hohentannen. Die Gemeinde Hohentannen will auf 2020 den Steuerfuss von 60 auf 55 Prozent senken. An der Gemeindeversammlung vom 25. November wird ebenfalls über das revidierte Organisationsreglement AVRB abgestimmt. Seite 7 Baumeister-Verband tagte in Sulgen Sulgen. Der Thurgauische Baumeister- Verband hat in seinem Ausbildungszentrum in Sulgen getagt. Im kommenden Jahr soll das Ausbildungszentrum für Maurer, Maler und Gärtner im Rahmen eines Besichtigungstages und einer Berufspräsentation der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Seite 11 Werben Sie dort ... ...wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. NEUER ANZEIGER inserate@neueranzeiger.ch 071 644 91 00 NA Neubau an der Hauptverkehrsachse Sulgen. Letzte Woche stimmten die Genossenschafter der Landi Mittelthurgau dem Kredit für eine Tankstelle mit Shop beim Kreisel Sulgen zu. Das Projekt ist so ausgelegt, dass der Neubau um weitere Stockwerke erweitert werden könnte. Hannelore Bruderer Nach dem Landerwerb im Jahr 2017 und dem Projektkredit im Frühjahr 2018 bewilligten die Genossenschafter an ihrer Versammlung am 8. November nun auch einen Baukredit über 5,75 Millionen Franken. Damit wird im nächsten Jahr auf der Parzelle 470 eine Agrola-Tankstelle mit sechs Zapfsäulen, einem Shop und einer Tiefgarage realisiert. Da sich der Baugrund am Kreisel in Sulgen an der stark befahrenen Achse Weinfelden–Romanshorn und Bischofszell–Kreuzlingen befindet, rechnet die Genossenschaft Landi Mittelthurgau mit einem hohen Kundenpotenzial, das sich in den nächsten Jahen noch erhöhen wird. Für Aufstockung vorbereitet Die Parzelle mit 2300 m2 Grundfläche liegt in der Wohn- und Handelszone, in der viergeschossig gebaut werden darf. «Wie hoch wir bauen sollen, war bei der Planung eine der wichtigsten Fragen, die wir uns stellen mussten, und der entsprechend viel Zeit eingeräumt wurde», sagt Genossenschaftspräsident Markus Lauchenauer. Da für zusätzlichen Büro- und Gewerberaum derzeit eine zu geringe Nachfrage besteht, entschieden sich die Verantwortlichen für ein eingeschossiges Gebäude, das statisch jedoch so konzipiert ist, dass eine spätere Aufstockung möglich bleibt. Als Folge dieser Option wird unter dem Gebäude eine Tiefgarage mit mehreren Parkplätzen realisiert. Mit diesem Projekt sei auch dem Wunsch der Ansicht der neuen Tankstelle zwischen Kreuzlingen- und Weinfeldenstrasse. Genossenschafter nach einem nachhaltigen Neubau und dem sparsamen Umgang mit dem vorhandenen Land entsprochen worden, erklärt Lauchenauer, der aber auch seinen Preis habe. Shop mit Bistro-Ecke Getankt werden können die Treibstoffe Benzin, Diesel, AdBlue, Erdgas und Biogas. «Ein Konzept für eine Ladestation für Elektroautos liegt zwar vor, wird aber noch nicht umgesetzt, da wir davon ausgehen, dass diese Art der Energiezuführung künftig nicht an Tankstellen erfolgen wird», erklärt Christian Baumgartner, der Vorsitzende der Geschäftsleitung. Der Shop umfasst eine erweiterte Bistro-Ecke, die einem Bedürfnis der zeitsparenden Verpflegung entspricht. Landi Mittelthurgau in Zahlen Die Landi Mittelthurgau ist eine selbstständige Genossenschaft mit 570 Genossenschaftern. Sie ist als Mitglied der Schweizer Agrargenossenschaft fenaco angeschlossen. Über 100 Personen bietet die Landi Mittelthurgau einen Arbeitsplatz und sie bildet derzeit acht Lernende aus. Im Jahr 2018 weist Bild: pd Elektrische Energie für die Kühlanlagen im Shop wird mit einer Photovoltaikanlage produziert, geheizt wird mit der Abwärme der Kühlanlagen. Die Zufahrt zur Tankstelle erfolgt über die Kreuzlingenstrasse, für die im Bereich der stillgelegten Bushaltestelle eine Aufspurung gebaut werden muss. Für diese Aufspurung fehlt noch die Bewilligung des Kantons. Markus Lauchenauer und Christian Baumgartner rechen damit, dass diese bis Ende Jahr erfolgen wird. Sobald das ganze Bewilligungsverfahren abgeschlossen ist, wird mit dem Rückbau der bestehenden Gebäude und dem Neubau begonnen. Die Landi Mittelthurgau rechnet damit, dass die neue Agrola-Tankstelle in gut einem Jahr eröffnet werden kann. die Landi Mittelthurgau einen Umsatz von über 47 Millionen Franken aus. Ihre Tätigkeitsfelder erstrecken sich über die Bereiche Detailhandel (53 %), Agrar (19 %), Brenn- und Treibstoffe (25 %) sowie Dienstleistungen und Immobilien (3 %). Der Hauptsitz befindet sich in Leimbach. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013