Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 4 Jahren

Neuer Anzeiger 14 November 2014

  • Text
  • November
  • Erlen
  • Sulgen
  • Gemeinde
  • Franken
  • Region
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Schule
  • Kinder

Neuer Anzeiger 14 November

Schönenberg, Seite 5 Erlen, Seite 9 Bürglen, Seite 16 Strahlende Lichter Am Dienstagabend zogen die Mädchen und Buben der Primarschule Schönenberg- Kradolf mit selbst gemachten Räbeliechtli durch die Strassen. Heisser Sound Sie bringen den Swing ins Aach- ThurLand! Am Sonntag, 23. November, tritt die Black Jacket Swing Big Band mit neuen Nummern im Mehrzwecksaal auf. Närrisches Treiben Anlässlich der «Schlosshüülete» zum Fasnachtsauftakt hat die Bürgler Fasnachtsgesellschaft der Pfadi Bürglen den Titel «Bürgler der Tat 2015» verliehen. 8580 Hefenhofen Tel. 071 278 26 46 www.georgesbleiker.ch • Sonderabfälle und Metalle • Muldenservice Freitag, 14. November 2014, Nr. 45, 23. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Budget 2015 und drei Kreditanträge Sulgen. Am 24. November befinden die Stimmbürger der Politischen Gemeinde Sulgen über das Gemeindebudget und drei Kreditbegehren. Für 2015 rechnet die Gemeindebehörde mit einem Aufwandüberschuss von 757 900 Franken. Für eine zusätzliche Einspeisung in das Sulger Elektrizitätsnetz soll in den Neubau einer Messstation an der Weinfeldenstrasse investiert werden. Zudem will die Gemeinde im nächsten Jahr die Wasserleitung in Hessenreuti und die Alpenstrasse sanieren. Seite 5 René Honauer will in den Gemeindrat Hohentannen. In der Gemeindebehörde Hohentannen wird der Sitz von Ursula Brüschweiler Weber frei. An einer Wählerversammlung stellte sich René Honauer den interessierten Einwohnern vor. Er ist der einzige Kandidat, der sich um das Amt bewirbt. Ein Mitbewerber hatte seine Kandidatur kurzfristig zurückgezogen. Seite 9 Tag der offenen Tür bei der Spielgruppe Bürglen. Die Spielgruppe Bürglen ist neu im ehemaligen Kindergarten an der Friedhofstrasse 1 untergebracht. Am 22. November lädt sie die Bevölkerung zur Besichtigung ein. Seite 15 Treppen. Wir machen es möglich. Aus Holz. www.kaufmann-oberholzer.ch 9325 Roggwil/TG, T +41 71 454 66 33 9215 Schönenberg/TG, T +41 71 644 92 92 Keine Steuererhöhung trotz Defizit Erlen. Die Gemeinde Erlen veranschlagt für das nächste Jahr einen Aufwandüberschuss von fast einer halben Million Franken. Steigende Gesundheits- und Sozialkosten belasten die Gemeindefinanzen. Hannelore Bruderer Durch das erhöhte Wohnungsangebot ist die Einwohnerzahl der Gemeinde Erlen in den ersten zehn Monaten dieses Jahres um 179 Personen gewachsen. In den Vorjahren betrug das Wachstum jeweils zwischen 30 bis 40 neue Einwohner pro Jahr. Dieses erhöhte Wachstum wird der Gemeinde für 2015 auch höhere Steuererträge bescheren. Dennoch weist das Budget 2015 einen Aufwandüberschuss von 497 200 Franken aus, denn auch die Kosten steigen. Verlagerung auf Gemeinden Besonders die finanzielle Entwicklung bei den Gesundheits- und Sozialkosten würde sich negativ auf das Budget auswirken, sagt Gemeindeammann Roman Brülisauer. Allein für diesen Bereich rechnet die Gemeinde Erlen mit Mehraufwendungen gegenüber dem laufenden Jahr von rund 185 000 Franken. Aufgestockt wurden die Budgetposten Berufsbeistandschaft, Beiträge an Langzeitpflege, Spitex und Verlustscheinforderungen und Prämienausstände der Krankenkassen. «Es werden immer mehr Kosten für Pflege und Gesundheit auf die Kantone und Gemeinden übertragen», sagt Brülisauer. Leider sehe er in diesem Bereich auch kein Sparpotenzial und diese schnell ansteigenden Kosten liessen sich auch kaum durch die wachstumsbedingten höheren Steuereinnahmen wettmachen. Das vorhandene Wachstum, aber auch das gute Eigenkapitalpolster von rund Sachbearbeiterin Silvia Obertüfer und der neue Leiter Finanzen Paul Keller wachen über Erlens Geldgeschäfte. 3,4 Millonen Franken sind Gründe, weshalb die Gemeindebehörde von einer Steuerfusserhöhung absieht. Der Steuerfuss wird bei 55 Prozent belassen. «Der Gemeinderat ist überzeugt, dass er für 2015 weder zu pessimistisch noch zu optimistisch budgetiert hat», erklärt Roman Brülisauer. Sanierung Gemeindestrassen Die Gesamtinvestitionssumme der Gemeinde Erlen wird für das nächste Jahr mit 1,375 Millionen Franken veranschlagt. Fast zwei Drittel davon fliessen in Strassenprojekte. Nebst kleineren Strassenbauarbeiten werden die Engishoferstrasse in Eppishausen, die Aachstrasse in Engishofen und der Löwenweg in Riedt saniert. 513 000 Franken aus zweckgebundenen Geldern sind für diverse Investitionen im Bereich Abwasser vorgesehen. Versammlung der Politischen Gemeinde Erlen, Donnerstag, 27. November, 19.30 Uhr, Mehrzwecksaal Schule Erlen Budgets für Wasser- und Elektrizitätswerk Während das Elektrizitätswerk der Gemeinde Erlen über ein Eigenkapital von rund 2,8 Millionen Franken verfügt, ist das Wasserwerk mit knapp 80 000 Franken Eigenkapital in einer weniger komfortablen Lage. Dieses Bild: hab Kapital soll mit dem im Budget 2015 vorgesehenen Ertragsüberschuss von 17 700 Franken aufgestockt werden. Beim Elektrizitätswerk rechnet die Gemeindebehörde mit einem Aufwandüberschuss von 89 000 Franken. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: Heer Druck AG, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013