Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 1 Jahr

Neuer Anzeiger 12. Oktober 2018

  • Text
  • Oktober
  • Erlen
  • Sulgen
  • November
  • Region
  • Anzeiger
  • Gemeinde
  • Hauptstrasse
  • Aachthurland
  • Keller

Neuer Anzeiger 12. Oktober

Schönenberg, Seite 3 P fl e g e n An einer Information erläuterten die Verantwortlichen des Forstreviers AachThurSitter, welche Massnahmen im Schutzwald ob Kradolf anstehen. Erlen, Seite 8 Jassen Auch in diesem Jahr führen die Schülerinnen und Schüler der Schule Erlen ein Preisjassen durch. Es findet am Freitag, 26. Oktober, statt. Kradolf, Seite 15 Ernten In diesen Wochen wird auf den Feldern in der Region Hanf geerntet. Für die Ernte stellt die Firma Medropharm viele temporäre Mitarbeiter ein. Mit einer privaten Vorsorge legen Sie den Grundstein Fahren Sie für besser eine finanziell bei der 3. abgesicherte Säule und Als Zukunft. Raiffeisen-Mitglied gewinnen Sprechen Sie jetzt Sie besuchen eine mit uns Vespa über Sie oder Konzerte überüberübermorgen ein und Vorsorgekonto Events zu attraktiven – mit am 5000 besten Preisen. Franken. heute. Machen Wählen Weitere Sie Sie Informationen mit aus beim über Raiffeisen-Vorsorge-Quiz: 1000 finden Veranstaltungen: Sie unter: raiffeisen.ch/konzerte raiffeisen.ch/vespa raiffeisen.ch/heutevorsorgen Raiffeisenbank Mittelthurgau Freitag, 12. Oktober 2018, Nr. 41, 27. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Erste-Hilfe-Kurs als Schul-Wahlfach Erlen. Das Thema Reanimation stand beim Erste-Hilfe-Kurs an der Schule Erlen im Mittelpunkt der Lektionen vor den Herbstferien. Die Schule Erlen bietet diesen Kurs erstmals als Wahlfach an. Geleitet wird er von Andreas Zbinden, dem Technischen Leiter des Samaritervereins Erlen und Umgebung. Durch den Besuch des Wahlfaches erhalten die Jugendlichen die Bescheinigung über das Absolvieren eines Nothelferkurses, sie lernen aber noch weit mehr als für den Nothelferkurs gefordert wird. Seite 5 15 Jahre Reitsportzentrum Thurfeld Sulgen. Seit 15 Jahren führen Sascha und Karin Stauffer das Reitsportzentrum Thurfeld in Sulgen. Das Jubiläum wurde am Samstag mit rund 80 geladenen Gästen gefeiert. Dabei gab es auch einen Rückblick auf die bescheidenen Anfänge und einen Ausblick auf kommende Projekte. Seite 9 Flinke Hände sind ihr Markenzeichen Kradolf. Das Auge kann kaum folgen, wenn das Percussion Duo Mirco Huser und Tim Reichen seine Instrumente bespielt. Die beiden traten am letzten Freitagabend im Kirchenzentrum Steinacker auf. Seite 16 Ein Elektroauto für viele Nutzer Erlen. Teilen statt besitzen – seit etwas mehr als einem halben Jahr steht beim Gemeindehaus Erlen ein weisses Mobility-Auto. Der Gemeinderat hat sich bewusst für ein Elektrofahrzeug entschieden. Hannelore Bruderer Der Kilometerzähler des Mobility-Autos beim Gemeindehaus zeigt 4300 Kilometer an. Das sei ein guter Anfang, sagt Gemeindepräsident Roman Brülisauer. Nebst Mobility-Kunden aus der ganzen Schweiz nutzen auch er und die Angestellten der Verwaltung das Auto für Geschäftsfahrten. Brülisauer hofft, dass auch einige Einwohner auf den Geschmack kommen. Denn je mehr Personen das Auto nutzen, umso günstiger wird es für Erlen. Das Fahrzeug kostet die Gemeinde 15 000 Franken pro Jahr. Sie erhält jedoch von Mobility Carsharing 75 Prozent der Einnahmen durch die Fahrten rückvergütet. Das heisst, je besser es ausgelastet ist, desto höher ist der Refinanzierungsgrad. Um die Wartung und Reinigung des Fahrzeugs muss sich die Gemeinde nicht kümmern, das übernimmt Mobility Carsharing. Die Gemeinde stellt lediglich den Parkplatz zur Verfügung. Obwohl das Fahrzeug direkt an der Strasse steht, werde es noch zu wenig wahrgenommen, sagt der Gemeindepräsident. «Das Hinweisschild ist relativ klein, vielleicht müssen wir das Ausstecken und losfahren – Gemeindepräsident Roman Brülisauer ist bereit für die Fahrt mit dem Mobility-Elektroauto. noch ändern. Dann sind die Mobility- Autos meist rot, das Elektromodell war aber nur in Weiss zu haben.» Kostengünstig und flexibel Der Gemeinderat hat sich bewusst für ein Elektrofahrzeug entschieden – aus ökologischen Gründen, aber auch, um diese Technologie in der Bevölkerung bekannter zu machen. Carsharing lohnt sich für Personen, die ein Auto nur gelegentlich nutzen oder längere Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen, vor Ort dann aber flexibel sein möchten. Die Kosten setzen sich aus einem Zeitund einem Kilometertarif zusammen, in dem Treibstoff, Service und Versicherungen eingeschlossen sind. Die Nutzung ist einfach: man meldet sich bei Mobility Carsharing an, erhält mit einer Mobility-Card oder dem SwissPass einen Zugang zu den Autos und reserviert diese per Internet, App oder Telefon. Gewinn für alle Bild: hab In der Schweiz gibt es mittlerweile 2930 Mobility-Fahrzeuge. Sie sind auf 1500 Standorte verteilt, die nahe an Haltestellen des öffentlichen Verkehrs liegen. Das neue Angebot in der Gemeinde Erlen sei ein Gewinn für alle, sagt Gemeindepräsident Roman Brülisauer. «Für den Nutzer, den Betreiber und die Umwelt.» GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Bayerische Woche in der Sonne «AU», Kradolf vom 17. bis 21. Oktober 2018 Hier ein Auszug aus der Speisekarte: • Original bayerische Grillhaxe • Schweinebraten mit Dunkelbiersauce • Zwiebelrostbraten • Kesselfleisch • Münchner Weisswurst mit Bretzel Als Beilagen servieren wir Ihnen: • Semmelknödel • Apfelblaukraut • Sauerkraut • Salzkartoffeln • Kartoffelknödel • Spätzli Restaurant Sonne www.sonne-kradolf.ch Auwiesenstr. 70 9214 Kradolf Auwiesenstrasse 70, 9214 Kradolf, Tel. 071 642 12 08 Farbtastische Herbstzeit! Malerarbeiten | Tapezieren | Farbberatung | Renovationen Schimmelbeseitigung | Eigene Hebebühne Ihre Malerin aus der Region. Tel.: 071 220 99 94 www.ihre-malerin.ch Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013