Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 11 Monaten

Neuer Anzeiger 10. Januar 2020

  • Text
  • Ehrbar
  • Aachthurland
  • Edgar
  • Gemeinderat
  • Anzeiger
  • Erlen
  • Region
  • Gemeinde
  • Januar
  • Sulgen

Neuer Anzeiger 10. Januar

Schönenberg, Seite 3 Starker Neuanfang Am Berchtoldstag lud die Gemeinde Kradolf-Schönenberg die Einwohner zum Neujahrsapéro ein. Unter den Gästen war auch Ständerat Jakob Stark. Sulgen, Seite 5 Bitteres Ende Nach 25 Jahren ist Schluss. «Rössli Beck» Edgar Ehrbar schliesst zugunsten des Produktionsbetriebs die Pforten des Verkaufsladens und Cafés. Sulgen, Seite 11 Süsses Gebäck Zum Auftakt des neuen Jahrzehnts lud die Gemeinde Sulgen die Bevölkerung am Dreikönigstag zum Verspeisen eines monumentalen Kuchens ein. Winterduvets zu traumhaften Preisen! www.schiess-wohntextil.ch Freitag, 10. Januar 2020, Nr. 1, 29. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Allianzgebetswoche im Pentorama Amriswil. «Ist es möglich, so habt mit allen Menschen Frieden» (Römerbrief 12,18) lautet der Leitvers über der diesjährigen Gebetswoche der Schweizerischen Evangelischen Allianz. Frieden, «Shalom» beschreibt die tiefe Sehnsucht nach einer heilen, unversehrten Welt, die nicht nur das Miteinander der Menschen, sondern der ganzen Schöpfung umfasst. Für Frieden soll man sich einsetzen und hierfür alles geben. Doch die Erfahrung zeigt, dass dieser nicht selber restlos zustande gebracht wird. So soll und darf man dafür beten, Gott darum bitten. In der dritten Januarwoche treffen sich hierfür Christen aus vielen Landes- und Freikirchen in ihren lokalen Allianzen zum gemeinsamen Feiern und Beten. Interessierte sind herzlich eingeladen: Sonntag, 12. Januar, 10 Uhr • Eröffnungsgottesdienst zur Allianzgebetswoche im Pentorama, Musik Generationen übergreifend: Brassband-Posaunenchor Amriswil zusammen mit Bandmusikern ETG Erlen, Kinderprogramm parallel zum Gottesdienst, anschliessend Mittagessen (Erwachsene 5 Franken, Kinder 2 Franken) Mittwoch, 15. Januar, 6 Uhr • Morgengebet in der Heilsarmee Amriswil, mit anschliessendem Frühstück Donnerstag, 16. Januar, 14 Uhr • Nachmittagsgebet im evangelischen Kirchgemeindehaus Erlen, danach Kaffee und Kuchen. (pd) «Motivation ist ausschlaggebend» Sulgen. Seit rund drei Jahren betreiben Nadja und Matthias Zehnder auf dem Wohlfenderareal das Fitnesscenter «KraftBox CrossFit». Beim Coaching ihrer Kunden steht deren Gesundheit im Vordergrund. Monika Wick Gute Betreuung, sehr professionell», «Es macht einfach richtig Spass, da zu trainieren» oder «Liebevolle Einrichtung, gutes Coaching, top Equipment» sind nur einige der Bewertungen, die Besucher auf einer Socialmedia-Plattform des Fitnesscenters «KraftBox CrossFit» hinterlassen haben. Erfahrungen konnten diese bis heute viele sammeln, denn die Firma öffnete bereits im Oktober 2016 ihre Pforten. Die Räume von «KraftBox CrossFit» sind hell und freundlich gestaltet und mit etlichen, modernen Fitnessgeräten ausgestattet. Als Umkleidekabinen dienen stylische Container. Eine Sitzlandschaft lädt zum Entspannen und geselligen Beisammensein ein. Alles in allem herrscht in der»KraftBox» eine familiäre Atmosphäre. Bestärkt wird der Eindruck durch Nuno. Der kleine Junge hüpft umher oder spielt mit seinen Lego-Steinen. Nuno ist der Sohn von Geschäftsführer Matthias Zehnder und seiner Frau Nadja, die sich in der «KraftBox» um die administrativen Angelegenheiten kümmert. Matthias Zehnder ist in Sulgen kein Unbekannter. Aufgewachsen ist er in Götighofen, spielte in der Musikgesellschaft und absolvierte vor rund zwanzig Jahren eine Verwaltungslehre auf der Gemeindekanzlei in Sulgen. Sport als Ausgleich Auch im späteren Berufsleben erledigte er seine Aufgaben hauptsächlich im Sitzen. «Als Ausgleich habe ich häufig Starkes Team – Matthias Zehnder und sein Sohn Nuno. Sport getrieben», erklärt der Mann, der heute in Zihlschlacht lebt. Schon bald begann Matthias Zehnder, nebenberuflich einige Abendstunden zu coachen und liess sich zum Fitness-Trainer ausbilden. Nach der Gründung der «Kraft- Box» musste er Beruf und Betrieb und Familie unter einen Hut bringen. Die Geburt von Sohn Nuno brachte die Wende. «Heute darf ich den Fokus auf meinen Sohn und den Betrieb legen und meine Frau geht ihrer Arbeit nach», sagt Matthias Zehnder. Training für jedes Alter Mittlerweile coachen sechs Personen die Kunden der «KraftBox» in Kleingruppen. «Das Gemeinschaftsgefühl hilft beim Durchziehen der Trainings und ist für die Motivation ausschlaggebend», erklärt Matthias Zehnder. Das neue Angebot «CrossFit Kids» richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen fünf und zwölf Jahren. Die funktionellen Bewegungen werden auf spielerische Art und Weise vermittelt, wobei die Intensität des Trainings dem Alter der Kinder angepasst wird. Das Angebot der «Kraft- Bild: mwg Box» richtet sich an Menschen jeden Alters und jeder Konstitution. «Der älteste Kunde ist 74 Jahre alt», verrät Matthias Zehnder. Das Grundprinzip von Cross- Fit basiert auf simplen Übungen aus bereits bekannten Sportbereichen wie Turnen, Gewichtheben, Laufen oder Rudern, welche mit neuen Workouts gepaart absolviert werden können. Zudem fördert CrossFit gleichermassen die einzelnen Fitnessdisziplinen Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance, Koordination sowie Genauigkeit. «Die Trainingsmethode beinhaltet nahezu das komplette Fitnessprogramm in einer Einheit, wodurch viele Muskelgruppen gleichzeitig trainiert werden», erklärt Matthias Zehnder. Um der Kundschaft mehr Platz zum Trainieren bieten zu können, hat die «KraftBox» Ende letzten Jahres einen zweiten Raum ausgebaut. Räumlich möchte Matthias Zehnder die «KraftBox» nicht mehr viel vergrössern. «Vielmehr möchte ich der wachsenden Kundschaft stetig mehr Trainingsmöglichkeiten und ein qualitativ hochwertiges Coaching bieten», sagt er. GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013