Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 9 Monaten

Neuer Anzeiger 1. November 2019

Neuer Anzeiger 1. November

Kradolf, Seite 3 Unachtsam Hans Nessensohn errang an der Veteranen-Judo-WM in Marrakesch eine Bronze-Medaille. Durch einen Lapsus verspielte er eine bessere Platzierung. Hohentannen, Seite 5 Betriebsam Für kurze Zeit herrschte wieder Betriebsamkeit im «Hirschen». Der Gemeinderat kochte für Seniorinnen und Senioren das traditionelle «5-Liber-Essen». Bürglen, Seite 5 Aufmerksam Zum 18. Mal organisierten die Pistolenschützen Bürglen am Samstag einen Lotto-Abend, der von den Besuchern viel Aufmerksamkeit forderte. 40 JAHRE JUBILÄUMS- AKTION Jetzt: Schmutzschleusen mit 20% Rabatt www.schiess-wohntextil.ch Freitag, 1. November 2019, Nr. 44, 28. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen 11. Kulturwoche bietet viele Lichtblicke Heldswil. Ab heute findet wieder die beliebte Kulturwoche in und um die Kapelle Heldswil statt. Neben der Ausstellung und der Bastelwerkstatt steht das gesellige Zusammensein im Vordergrund. Monika Wick Mittlerweile darf man bei der Kulturwoche, die heute Abend eröffnet wird, getrost von einem Anlass mit Tradition sprechen. Denn die Gruppe «kultur.religion kapelle heldswil» lädt in diesem Jahr bereits zur elften Auflage dieses beliebten Anlasses bei der Kapelle Heldswil ein. Während acht Tagen bietet sich den Besuchern der Kulturwoche die Gelegenheit, den Alltag für kurze Zeit hinter sich zu lassen und in eine Welt der Kreativität einzutauchen. «Zudem möchten wir mit dem Anlass das gesellige Zusammensein fördern», sagt Karin Schenk von der Gruppe «kultur.religion kapelle heldswil». Kunstvolles aus Ton Zum bewährten Konzept der Kulturwoche gehört es auch, dass Künstler aus der Region ihre Werke präsentieren können. In diesem Jahr ist es den Organisatoren gelungen, Gaby Schweizer für die Ausstellung zu gewinnen. Petra Unter Bösch dem Motto «Lichtblicke» präsentiert und Werner die Schmid Schönenberger Künstlerin auf eindrückliche Ihren Besuch freuen sich und Restaurant Gaby Schweizer zeigt während der Kulturwoche ihre tönernen Kunstwerke. Bild: mwg Wechsel in der Planungsgruppe Restaurant vielfältige Dekorations- und Gebrauchsgegenstände, die sie mit viel Liebe zum Detail aus Ton geformt hat. «Die Ausstellung in einer Kapelle ist eine ganz neue Erfahrung für mich, der ich mit gespannter Freude entgegen sehe», sagt Seit elf Jahren beleben die von der Gruppe «kultur.religion kapelle heldswil» organisierten Anlässe die Kapelle Heldswil. Neben der Kulturwoche stehen drei weitere Veranstaltungen, Petra Bösch die und Werner Schmid jeweils im Februar, im Mai sowie am freuen sich Bettag stattfinden, auf auf dem Ihren Jahrespro- Besuch gramm. Zur Planungsgruppe gehören Karin Schenk, Silvia Hug, Stefan Fischer und neu Monika Niklaus-Büchler. Die Heldswilerin tritt in die Fussstapfen von Daniel Ebnöther, der die Gruppe nach 10-jähriger Tätigkeit verlassen hat. (mwg) Podologie und Fusspflege Erlen Gaby Schweizer. Die Vernissage der Ausstellung findet heute Abend von 19 bis 21 Uhr statt. Die Laudatio auf Gaby Schweizer hält ihr Sohn Pascal. Mit Fredy Schweizer beteiligt sich ein weiteres Familienmitglied an der Eröffnung der Kulturwoche. Zusammen mit Peter Huser, Richard Schöb und Jörg Fässler vom Bläser- und Gesangsquartett «four for you» umrahmt er den Anlass musikalisch. Während der offiziellen Öffnungszeiten ist Gaby Schweizer immer anwesend, um Interessierten alle Fragen rund um das Material «Ton» und dessen kreativer Verarbeitung zu beantworten. Allen, die sich danach selber kreativ betätigen wollen, stehen neben dem Atelier «Ton» die Ateliers «Engel», «Holz», «Sterne», «Licht», «Draht» und «Papier» zur Verfügung. Für das leibliche Wohl sorgt die beheizte Engelsbar mit Speis und Trank. Fondue und Musik Ein weiterer Höhepunkt der Kulturwoche ist das Heldswiler-Chäs-Fondue, das morgen Samstag ab 18 Uhr im Festzelt serviert wird. «Für musikalische Unterhaltung sorgen dabei die ‹Musig-Höckler› aus Neukirch-Egnach», sagt Karin Schenk. Reservationen nimmt Karin Schenk unter Telefon 076 514 00 92 entgegen. Die detaillierten Öffnungszeiten der Ausstellung sind in der Agenda des «Neuen Anzeigers» aufgeführt. Mirjam Zöllig, Podologin EFZ – Wintergarten bis 24 Personen METZGETE-BUFFET À DISCRÉTION (eidgenössischer Fähigkeitsausweis) – Saal für Sitzungen und besondere – Wintergarten bis 24 Personen Anlässe bis 50 Prsonen – Freitag, Saal für 1. Sitzungen November, und besondere ab 17.00 Uhr – Geburtstag, Konfirmation, Taufe, Hauptstrasse 7a, 8586 Buchackern Samstag, Anlässe bis 2. 50 November, Prsonen ab 12.00 Uhr durchgehend Firmung, Brunch Auf ab Ihren 4 Pers. Besuch auf Anmeldung freut Tel. 071 648 16 88, Natel 079 969 46 79 – Geburtstag, Konfirmation, Taufe, – Mittagsmenü ab sich Fr. 13.50 das Mühli-Team Sonntag, Firmung, Brunch 3. November, ab 4 Pers. ab auf 11.00–15.00 Anmeldung Uhr – Mittagsmenü 12x bezahlen / 1x gratis Vereinbaren Sie heute noch einen Termin. – Preis Mittagsmenü pro Person: ab Fr. Fr. 13.50 34.– (inkl. Dessert) – Montag Ruhetag www.mühle-schönenberg.ch – Kinder Mittagsmenü bis 13 Jahre 12x pro bezahlen Altersjahr / 1x Fr. gratis www.podologie-erlen.ch 1.50 Telefon 071 642 33 33 – Montag Ruhetag Petra Bösch und Werner Schmid Neukirchstrasse 1, 9215 Schönenberg Petra Bösch und Werner Schmid Telefon 071 642 33 33, Fax 071 642 33 43 Amtliches Neukirchstrasse Publikationsorgan 1, 9215 Schönenberg für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, E-Mail Telefon redaktion@neueranzeiger.ch, 071 642 33 33, Fax 071 642 Aboservice: 33 43 Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden!

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013