Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 3 Jahren

Neuer Anzeiger 05. Mai 2017

  • Text
  • Sulgen
  • Gemeinde
  • Erlen
  • Anzeiger
  • Aachthurland
  • Region
  • Hohentannen
  • Franken
  • Kirchgemeindehaus
  • Juni

Neuer Anzeiger 05. Mai

Sulgen, Seite 3 Verhängnisvoll Am Mittwochnachmittag hat es in einem Mehrfamilienhaus in Sulgen gebrannt. Dabei ist ein 36-jähriger Bewohner schwer verletzt worden. Hohentannen, Seite 5 Sportlich Die Einwohner der Gemeinde Hohentannen duellieren sich im Rahmen der «schweiz.bewegt»- Kampagne mit der St. Galler Gemeinde Degersheim. Bürglen, Seite 6 Vielstimmig Am Sonntag wird der Gospelworkshop der Evangelischen Kirchgemeinde mit einem Konzert abgeschlossen. 150 Sängerinnen und Sänger treten auf. MAI-HIT! Sommerduvets Jetzt Fr. 50.– günstiger www.schiess-wohntextil.ch solange Vorrat Freitag, 5. Mai 2017, Nr. 18, 26. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Keine Einwände zur Rechnung 2016 Bürglen. Die Behörde der Schule Bürglen hat am Dienstagabend die Rechnung 2016 dem Stimmvolk vorgelegt. Mit einem Verlust von 65 930 Franken fällt die Rechnung bei einer Gesamtsumme von über neun Millionen Franken gegenüber dem Budget um 247 070 Franken besser aus. Die 53 anwesenden Stimmberechtigten haben die Rechnung ohne Gegenstimme genehmigt. Beim Traktandum Ehrungen wurden mehr als ein Dutzend Personen mit Blumen oder einem Geschenk bedacht. Seite 3 2500 mehr Stunden geleistet als im Vorjahr Sulgen. An der 28. Mitgliederversammlung im evangelischen Kirchgemeindehaus in Sulgen legte Jürg Peter, Präsident der Spitex AachThurLand, den 53 anwesenden Mitgliedern die Rechnung 2016, das Budget 2017 sowie die Tarife für das laufende Jahr vor. Alle Anträge des Vorstandes wurden gutgeheis sen. Seite 5 «Pessimopten» splittern die Zeit Neukirch a. d. Thur. Morgen Samstag präsentiert die Kabarettgruppe «Pessimopten» ihr Stück «Zeitsplitter» im Haus Neukirch. Das Stück regt zum Nachdenken an und sorgt für viel Erheiterung. Monika Wick Wenn es den Begriff «Unruhestand» noch nicht geben würde, müsste er spätestens jetzt für die vier Schauspieler der Kabarettgruppe «Pessimopten» kreiert werden. Obwohl sie, wie sie selber sagen, alle «Ü60» sind, versprühen Tilly Neuweiler, Cornelia Buder, Helga Giger und Joe Jöhl eine kindliche Lebensfreude und sind voller Tatendrang. Momentan steckt das Ensemble noch mitten in den Proben für ihr Stück «Zeitsplitter», das am Samstag im Haus Neukirch in Neukirch an der Thur uraufgeführt wird. Ihre erhebliche Lebenserfahrung bot den Kabarettisten genug Material, um die vielen kleinen Geschichten zu entwickeln, die zeitbezogene Alltagskomik, Lebensphilosophien, Kritik und Ermunterung beinhalten. Dabei pendeln sie gekonnt zwischen Pessimismus und Optimismus. Ein Umstand, der die «Pessimopten» zu ihrem Namen inspirierte. Musik aus eigener Feder Unterstützt wird die Kabarettgruppe von Karl Ulmer von der «Bühne 70» aus Wil. Er mimt einen Nachtwächter, der zu jeder vollen Stunde die Zeit ausruft und damit eine neue Szene ankündigt. Für ein weiteres Highlight sorgt Urs C. Eigenmann. Der St. Galler ist nicht nur der Mann an der Technik, er untermalt zudem das Theaterstück mit eigenhändig komponierter Musik. «Zeitsplitter» ist das erste gemeinsame Projekt von Tilly Neuweiler, Cornelia Buder, Helga Giger und Joe Jöhl. «Helga und Cornelia haben früher schon zusammen Theater gespielt. Tilly und ich sind später dazugekommen», erklärt Joe Jöhl. Die Texte und Lieder des kurzweiligen Programms stammen allesamt aus der Feder des Quartetts. Es geht noch weiter Die Zusammenarbeit der «Pessimopten» endet nach den Vorstellungen in Neukirch und Flawil nicht. Sie schmieden bereits Zukunftspläne. «Bevor wir ein neues Programm entwickeln, werden wir im Herbst noch einmal mit den ‹Zeitsplittern› auftreten», sagt Joe Jöhl. Aufführung: Samstag, 6. Mai, 20 Uhr im Haus Neukirch in Neukirch an der Thur. Reservationen nimmt Helga Giger unter Tel. 071 393 68 58 entgegen. GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Tennis – ein Sport der viele begeistert Sulgen. Der Tennisclub Sulgen ist in die neue Saison gestartet. Das Jahresprogramm bietet mit Schnupper- und Familienkursen auch Aktivitäten für Interessierte und Neueinsteiger. Seite 9 Werben Sie dort, wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. inserate@neueranzeiger.ch NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Die «Pessimopten»: (v.l.) Joe Jöhl, Cornelia Buder, Helga Giger und Tilly Neuweiler. Bild: mwg Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2020

Neuer Anzeiger 2019

Neuer Anzeiger 2018

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013