Sie können sich mit dem Button Abonnenten Login anmelden,
indem Sie Ihre Abonummer als Benutzername sowie als Passwort verwenden.

Aufrufe
vor 3 Tagen

Neuer Anzeiger 18. August 2017

  • Text
  • August
  • Erlen
  • Sulgen
  • Region
  • Gewerbe
  • Anzeiger
  • September
  • Aachthurland
  • Hauptstrasse
  • Schule

Neuer Anzeiger 18. August

Sulgen, Seite 9 Schmökern Am nächsten Samstag führt die Bibliothek Region Sulgen von 9 bis 13 Uhr auf dem Platz vor dem Begegnungshaus ihren Bücherflohmarkt durch. Sulgen, Seite 9 Erkunden Gut einen Monat lang kann die Ausstellung «Arche Noah» der Jugendseelsorgestelle Thurgau in der katholischen Kirche St. Peter + Paul besucht werden. Bürglen, Seite 20 Mitsingen Für die Uraufführung des Weihnachts-Musicals «Die Stadt, die in den Bergen liegt» in der evangelischen Kirche Bürglen werden Gastsingende gesucht. Werben Sie dort, wo Werbung beachtet wird. Inserieren auch Sie im Neuen Anzeiger. inserate@neueranzeiger.ch NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen Freitag, 18. August 2017, Nr. 33, 26. Jahrgang NEUER ANZEIGER Die Zeitung für das AachThurLand und die Region Bürglen «Wein und so» unter neuer Leitung Erlen. Beim Restaurant «Wein und so» kommt es zum Generationenwechsel. Rupert Schwarz legt die Verantwortung für die Gaststätte in die Hände seiner Tochter Nadja und seines Sohns Manuel. Sie wollen das Restaurant im gewohnten Stil weiterführen, das Angebot jedoch mit einigen neuen Ideen bereichern. Dazu gehören innovative alkoholische Getränke, die mit ihren Geschmacksnoten zu den jeweiligen Speisen passen sowie spezielle Kaffeeköstlichkeiten. Seite 3 Grossaufgebot an Helfern Bürglen. Gestern war der Donnschtig- Jass zu Gast in Bürglen. Das Drehen des Ortsporträts und der Aufbau für das gros se Fest im Freien nahm eine ganze Woche in Anspruch. Während das Team des Schweizer Fernsehens seine Technik, die Bühne und den Jasspavillon bereitstellten, unterstützten rund 170 Helferinnen und Helfer das OK bei den Arbeiten vor und während der Veranstaltung. Seite 5 Zwei erlebnisreiche Tage in den Bergen Erlen. Die diesjährige Vereinsreise führte die Mitglieder der Männerriege Erlen in die unverfälschte Natur des Berner Oberlands. Seite 9 Ihre Geschäftsdrucksachen sind Ihre Visitenkarte. Gerne beraten wir Sie persönlich. medienwerkstatt ag produktionsagentur für crossmedia und print steinackerstrasse 8, 8583 sulgen, t +41 71 644 91 91, www.medienwerkstatt-ag.ch Neuer Name ist VSG Region Sulgen Sulgen. Nachdem über alle Anregungen der Stimmberechtigten diskutiert und abgestimmt worden ist, kann die Gemeindeordnung der neuen Volksschulgemeinde Region Sulgen dem Kanton zur Genehmigung eingereicht werden. Hannelore Bruderer Die Versammlungen der einzelnen Primarschulen vor der Abstimmung zur Gründung einer Volksschulgemeinde in der Region Sulgen waren emotionsgeladen. Davon war an der ausserordentlichen Schulgemeindeversammlung am Dienstagabend im Oberstufenzentrum Befang nichts mehr zu spüren. Die 82 anwesenden Stimmberechtigen – die Stimmbeteiligung lag bei zwei Prozent – gingen die Festsetzung der Gemeindeordnung für ihre neue VSG ruhig und sachlich an. Peter Welti Cavegn, der Schulpräsident der Sekundarschule Befang, führte durch die Versammlung. Er schickte voraus, dass der überarbeitete Entwurf, der in der Botschaft zur ausserordentlichen Gemeindeversammlung enthalten war, bereits die Vorprüfung durch den Rechtsdienst des kantonalen Departements für Erziehung und Kultur passiert hatte. Zudem erklärt er, dass die Verantwortlichen beim Erstellen des Entwurfs darauf geachtet hätten, die Gemeindeordnung möglichst schlank zu halten. So seien Punkte nicht nochmals aufgeführt, die bereits im übergeordneten kantonalen Gesetz über die Volksschule geregelt sind. Mitspracherecht wird genutzt Zu jedem der 19 Paragrafen des Entwurfs erhielten die Stimmbürger die Möglichkeit, sich zu äus sern und Anträge einzubringen, über die dann unmittelbar abgestimmt wurde. Keine Einwände Peter Welti Cavegn erläutert die Paragrafen der neuen Gemeindeordnung. gab es zum Namen der neuen Schule, die Volksschulgemeinde Region Sulgen heis sen wird. Tiefere Kompetenzsummen Da die Schulstandorte Sulgen, Donzhausen, Kradolf, Schönenberg und Götighofen bereits definiert waren und eine Schliessung von Schulorten die Genehmigung durch das Stimmvolk voraussetzt, forderte ein Votant in diesem Bereich einzig beim Paragrafen, der den Oberstufenbesuch der Schüler aus Buchackern regelt, eine Anpassung. Will die VSG Region Sulgen den Vertrag mit der VSG Erlen kündigen, so muss sie das Mehr Kandidaten als Sitze An der Versammlung informierte Hansueli Werren, der Präsident der Findungskommission, über den Stand der Kandidatensuche für die Ämter in der neuen VSG Region Sulgen. Für das Präsidium hätten sich sieben Kandidaten beworben, zwei davon werde die Findungskommission zur Wahl vorschlagen. Für die sechs Behördensitze hätten sich sieben Personen beworben. Damit habe die Findungskommission Bild: hab Einverständnis der Stimmbürger einholen. Bei der Finanzkompetenz der Behörde sind die Anwesenden ebenfalls einem Antrag einer Votantin gefolgt. Die vorgeschlagene Summe von 250 000 Franken für einmalige im Budget nicht enthaltende Ausgaben wird auf 150 000 Franken gekürzt, der Betrag für jährlich wiederkehrende Ausgaben von 50 000 auf 30 000 Franken. Weitere Detailanpassungen folgten. Nach Abarbeitung aller Paragrafen genehmigten die Stimmbürger die neue Gemeindeordnung mit den von ihnen gewünschten Änderungen. ihr Ziel erreicht, den Stimmbürgern eine echte Wahl mit mehreren Kandidaten zu ermöglichen. Die Namen der Nominierten werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben, weitere Kandidaturen sind noch immer möglich. Am Mittwoch, 27. September, um 19 Uhr will die Findungskommission im Auholzsaal eine öffentliche Vorstellungsrunde mit den Kandidierenden durchführen. (hab) GZA/AZA 8583 Sulgen Adressberichtigung melden! Amtliches Publikationsorgan für Sulgen, Bürglen, Kradolf-Schönenberg, Erlen, Anzeiger für Birwinken und Hohentannen. Redaktion und Verlag: Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 00, Fax 071 644 91 01, E-Mail redaktion@neueranzeiger.ch, Aboservice: Telefon 071 644 91 00, E-Mail abo@neueranzeiger.ch, Inserate: medienwerkstatt ag, Steinackerstr. 8, 8583 Sulgen, Tel. 071 644 91 03, Fax 071 644 91 90, E-Mail inserate@neueranzeiger.ch

Neuer Anzeiger 2017

Neuer Anzeiger 2016

Neuer Anzeiger 2015

Neuer Anzeiger 2014

Neuer Anzeiger 2013